Was früher durch die Installation einer Drosselstrecke mit seinerzeit ausreichend gutem Ergebnis erreicht wurde, kann bei den heutigen Bewirtschaftungsgrundsätzen eines Kanalsystems nicht mehr zufrieden stellen. Deshalb ist es die Aufgabe spezieller Drosselorgane, die Abflussmenge eines Regenstausystems zu begrenzen und unabhängig von der Stauhöhe eine vorher festgelegte Wassermenge konstant abfließen zu lassen.

Kurze Funktionsbeschreibung

Bei Trockenwetter ist der Drosselschieber vollständig geöffnet, so dass ein ungehindertes Abfließen des Wassers gewährleistet ist. Steigt bei einsetzendem Regenwetter der Wasserspiegel im Rückhaltesystem soweit an, dass der Schwimmer angehoben wird, beginnt der SWDS seine Drosselaufgabe und verschließt die Ablauföffnung. Der Steuerungsvorgang wird solange fortgesetzt, bis der Einstau im Rückhalteraum abgebaut wurde. Ist dies der Fall, wird der Drosselschieber wieder vollständig geöffnet.

  • Kein separater Drosselschacht
  • Einfache Nachrüstung
  • Hochwertige Edelstahlkonstruktion
  • Optional Handauslösung für Kanalspülung
  • Optional integrierter Absperrschieber
  • Optional Adapter für Rundschacht
  • mit integrierter Notentleerung
  • mit integriertem Notüberlauf
  • Selbsttätige Funktion ohne Fremdenergie

 

 

 


SWDS Flyer 2016 (PDF)