Die Klimaveränderung nimmt immer mehr Einfluss auf das Wetter, was durch starke und andauernde Niederschläge manchmal in Verbindung mit Schneeschmelze Auslöser von Hochwasser ist.

Es ist daher erforderlich, besiedelte Gebiete durch natürliche oder technische Maßnahmen zu schützen. Zum technischen Hochwasserschutz gehört das Anlegen von Hochwasserrückhaltebecken, welche in der Lage sind, große Wassermengen aufzunehmen und in einer verträglichen Menge weiterzuleiten. Dazu werden Drosselorgane wie der ALPHEUS Abflussbegrenzer benötigt, die in ein Auslaufbauwerk eingebaut werden.

Zum Beispiel wurde ein Hochwasserrückhaltebecken in Baden-Württemberg mit einem ALPHEUS-Abflussbegrenzer ausgerüstet, der ohne Fremdenergie die Abflussleistung auf 1900 l/s konstant hält. Die Einstauhöhe kann hier bis auf 7,50 m ansteigen. Die Drosselöffnung wurde mit den Abmessungen 850 x 850 mm gewählt, weil die rechteckige Sohle sich besser dem natürlichen Bachbett anpasst und den im Bach lebenden Tieren bessere Bewegungsmöglichkeiten bietet. Wichtig ist, dass für den Notfall ein Bypassschieber vorgesehen wurde.

Ausführliche Informationen zum download finden Sie hier:

 

 

 

 


ALPHEUS AH Flyer (PDF)