Schwallreinigung mit FremdenergieRegenbecken (Rechteck- und Rundbecken) und Stauraumkanäle haben sich in der Praxis als nicht selbstreinigend erwiesen. Eine Reinigung mit herkömmlichen Methoden (Spülkippen, Spülklappen, Strahljets, etc.) bietet nur eine eingeschränkte Einsatzmöglichkeit. Die technischen Einrichtungen der oben genannten Reinigungsmethoden befinden sich in der Regel im Einstaubereich. Betriebsstörungen durch Verschmutzungen und Verstopfungen sind somit programmiert. Dies ist ein großer Nachteil der traditionellen Spültechniken.

Kurze Funktionsbeschreibung an einem Rechteckbecken

1) Das Rechteckbecken befindet sich im entleerten Zustand unmittelbar vor einem Regenereignis. Die Spülkammer ist ebenfalls leer.


2) Ausgelöst durch ein Regenereignis fließt dem Becken mehr Mischwasser zu, als gleichzeitig ablaufen kann. Dies führt zu einem ansteigenden Wasserspiegel.


3) Ist der Austrittsschlitz (Siphon) der Spülkammer überstaut, wird niveauabhängig die Vakuumpumpe eingeschaltet. Durch ihren Betrieb wird einerseits das Auslöseventil geschlossen, andererseits beginnt der Evakuierungsvorgang in der Spülkammer. Innerhalb von wenigen Minuten wird die Spülkammer bis zum gewünschten Niveau aufgefüllt. Nach einer vordefinierten Nachlaufzeit wird die Vakuumpumpe automatisch abgeschaltet.l


4) Das Becken hat sich nach Regenende entleert. Die vom Mischwasser mit gespülten Feststoffe sind sedimentiert.


5) Sobald das Becken und der Spülsumpf entleert sind, wird der Spülvorgang automatisch ausgelöst. Das Auslöseventil wird schlagartig geöffnet und innerhalb von Sekundenbruchteilen erfolgt der Druckausgleich in der Spülkammer. Dies führt zu einer spontanen Entleerung, so dass die gespeicherte Wassermenge schwallartig über die Sohle des Beckens ausströmt. Die dort abgelagerten Feststoffe werden dann durch die hohe Spülkraft von der Sohle in den Spülsumpf gespült.


  • Keine bewegten Teile im Abwasser (verstopfungsfreier Betrieb)
  • Reinigung mit Regen- oder Mischwasser
  • Sehr hohe Reinigungsleistung
  • Volle Spülwirkung auch bei Teileinstau
  • Höhe der Spülkammer bis zu 7,0 m – effiziente Reinigung mit geringer Spülwassermenge und kleinem Spülsumpf möglich
  • Spülstraßenbreiten von bis zu 10 m mit einem System zu realisierbar
  • Sehr geringer Energiebedarf (ca. 1,5 kWh pro Spülung)
  • Sicherheitstechnische und hygienische Vorteile, da keine Wartungsarbeiten im Becken notwendig

Bei Interesse für die Varianten Vakuumspülung für Rundbecken und für Stauraumkanäle nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf!

Flyer MF Schwallreinigung (PDF)