Schwallreinigung mit Fremdenergie im RechteckbeckenDa für den Betrieb der Spülvorrichtungen meistenteils elektrische Energie notwendig ist, wird in vielen Fällen die Anwendung der Spülsysteme erheblich eingeschränkt. Somit wurde von BIOGEST ein energiefreies Spülsystem entwickelt. Das ideenreiche Konzept wurde patentrechtlich geschützt und trägt die Systembezeichnung BIOGEST – SCHWALLREINIGUNG Typ OF (OF = ohne Fremdenergie).

Der besondere Vorteil dieses Reinigungssystems liegt nicht nur in der Tatsache, dass auf eine elektrische Stromversorgung verzichtet werden kann. Auch der einfache und unkomplizierte Aufbau, der Verzicht auf bewegliche Teile im Aufstaubereich sowie die perfekte Zugänglichkeit der technischen Komponenten gehören zu den überzeugenden Attributen dieser Entwicklung.

Kurze Funktionsbeschreibung

Das prinzipielle Konzept der BIOGEST- Schwallreinigung Typ OF wird deutlich, wenn man gedanklich ein relativ einfaches Experiment durchführt. Hierzu stelle man sich einerseits einen mit Wasser gefüllten Eimer, andererseits ein Trinkgefäß aus Glas vor, welches im Glasboden ein kleines Loch aufweist. Taucht man nun dieses Wasserglas umgekehrt – also mit der Öffnung nach unten – in den mit Wasser gefüllten Eimer ein, wird die im Glas vorhandene Luft verdrängt. Diese tritt über das Loch im Glasboden bis zur Vollfüllung aus. Verschließt man mit einem Finger das Entlüftungsloch und hebt danach gleichzeitig das Glas aus dem Wasser, wird man feststellen, dass der Inhalt im Glas verbleibt. Eine schwallartige Entleerung findet erst dann statt, wenn das Entlüftungsloch geöffnet, d.h. der Finger wieder vom Glasboden genommen wird.

Mit diesem gedanklichen Experiment sind die prinzipiellen Vorgänge bei der BIOGEST-Schwallreinigung, Typ OF, bereits erläutert.

Bei Regen füllt sich nun das Becken einschließlich der Spülkammer, deren Steuerventil während des Füllvorgangs geöffnet ist. Wenn das Becken wieder leer läuft, schließt das Steuerventil selbsttätig, so dass das eingestaute Wasser in der Spülkammer verbleibt. Erst bei vollständiger Beckenentleerung gibt der fallende Wasserspiegel im Auslaufbereich (Spülsumpf) die Luftzufuhr zum Steuerventil frei, dieses öffnet sich spontan und die Spülkammer wird schwallartig entleert. Ein speziell geformter Auslaufbereich optimiert die Spülwirkung des Wasserschwalls, so dass eine intensive und gleichmäßige Reinigung des Beckenbodens erfolgt.

  • Ohne Fremdenergie
  • Keine bewegten Teile im Abwasser (verzopfungsfreier Betrieb)
  • Reinigung mit Regen- oder Mischwasser
  • Sehr hohe Reinigungsleistung
  • Optimales Spülergebnis
  • Spülstraßenbreiten bis zu 10 Meter möglich
  • Sicherheitstechnische und hygienische Vorteile, da keine Wartungsarbeiten im Becken notwendig sind